Wundermittel Spinat-Smoothie

Aktualisiert: 28. Okt.


Viele Menschen möchten mehr Gemüse essen, denken aber nicht daran, es schon morgens einzunehmen. Gemüse zum Frühstück ist einfach nicht Teil der westlichen Ernährungskultur – ganz anders als in Asien wo bereits in der Früh Gemüsesuppen gegessen werden.


Auch wenn Dir der Gedanke an Gemüse zum Frühstück fremd erscheint, es ist einen Versuch wert. Du kannst hier mit ein paar Tricks arbeiten. Es muss ja nicht gleich ein Spinat-Omelett sein. Wie wäre es stattdessen mit Spinat-Smoothie? Klingt nicht lecker? Ist es aber!


Generell sind grüne Smoothies zum Frühstück sehr empfehlenswert, aber dieser fruchtige und erfrischende Smoothie ist auch zu jeder anderenTageszeit perfekt.


Übrigens, wenn Du befürchtest, dass der Ananas-Spinat-Smoothie zu sehr nach Spinat schmeckt, keine Sorgen. Ananas und Banane verleihen diesem Smoothie einen süßen Geschmack (auf gesunde Weise!). Rezept siehe Link unten.


Gesunde Vorteile von Spinat-Smoothies


Spinat-Smoothies bieten eine ordentliche Portion Antioxidantien und wichtige Elektrolyte wie Magnesium, Kalium und Calcium. Sie sind auch reich an den Vitaminen A, K und C und enthalten viel Folsäure, Eisen und Ballaststoffe.

Aber nicht nur die zahlreichen Mikronährstoffe machen diesen Smoothie so besonders, er ist auch leicht verdaulich.


Spinat ist reich an unlöslichen Ballaststoffen, ein wichtiger Bestandteil bei der Optimierung der Verdauungsgesundheit und der Vorbeugung von Verstopfung.


Wenn Du zu den Menschen gehörst, die morgens nicht so gerne essen, dann kann ein solcher Smoothie eine echte Alternative für Dich sein.


5 gute Gründe für Spinat-Smoothie!


Unterstütz die körpereigene Entgiftung


Gerade morgens, wenn der Körper noch mit der Ausscheidung von Säuren beschäftigt ist, ist es sinnvoll, ihn nicht mit einem säurehaltigen Frühstück (Weißmehlbrötchen, Nutella, Wurst, Kaffee, Milch…) zu belasten. Regelmäßig genossen wird dieser Smoothie Deiner Energie einen spürbaren Schub verleihen.


Gewichtsregulierend


Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Spinat helfen, ein gesundes Gewicht zu erreichen, da sie dazu führen, dass man eher weniger isst, aber länger satt bleibt. Voraussetzung ist, dass Dein Smoothie neben Spinat nicht zu viele Früchte enthält. Das macht den Smoothie sonst schnell zu einer zuckkerreichen Mahlzeit.


Mit meinem Spinat-Smoothie Rezept bist Du auf der sicheren Seite, denn es ist die perfekte Balance zwischen Obst und Gemüse. Dieser Smoothie ist technisch gesehen „ungesüßt“, schmeckt aber wegen der leckeren Früchte wie Süßigkeiten!

Verleiht mehr Energie


Spinat enthält viel Eisen, das unter anderem wichtig für die Energieerzeugung ist.

Eisen hilft, Sauerstoff durch den Körper zu transportieren. Ein Mangel an Eisen in der Ernährung ist mit Müdigkeit und Konzentrationsschwäche verbunden.


Gesündere Haut


Möchtest Du Dein Hautbild optimieren? Der Spinat-Smoothie ist dafür die perfekte Wahl, weil er reich an Vitaminen ist, die die Haut zum Gedeihen braucht. Die grünen Blätter enthalten die Vitamine A, C und K1.


Vitamin A hilft, Entzündungen zu verhindern, die Wundheilung zu beschleunigen und den Feuchtigkeitsgehalt zu verbessern. Vitamin C schützt vor oxidativem Stress und Vitamin K1 unterstützt die natürliche Barrierefunktion der Haut.


Stärkt das Immunsystem


Spinat ist reich an bestimmten Antioxidantien, den Carotinoiden. Der Körper wandelt Provitamin-A-Carotinoide in Vitamin A um, das für ein robustes Immunsystem unerlässlich ist.


Spinat, Bananen und Ananas enthalten alle Vitamin C. Die Forschung zeigt, dass Vitamin C zur Abwehr von Infektionen beitragen kann.


Frisch oder gefroren: Was ist besser?


Hier scheiden sich die Geister. Die Verwendung von frischem oder gefrorenem Spinat ist meist nur eine Frage des persönlichen Geschmacks oder dessen, was man gerade zur Hand hat.


Meistens ist frischer Spinat die erste Wahl für Smoothies. Wenn Du gefrorenen Spinat verwendest dann denke daran, dass ein paar Esslöffel gefrorener Spinat ein paar große Hände voll frischen Spinat entsprechen!


Die Verwendung von gefrorenem Obst sorgt normalerweise für einen dickeren und cremigeren Smoothie.


Am meisten profitierst Du vom Enzymgehalt der Ananas, wenn Du sie frisch und nicht gefroren, oder aus Dosen verwendest.


Wenn Du kein Fan von Bananen bist, kannst Du sie auch weglassen, oder durch eine halbe Avocado ersetzen. Das macht Deinen Smoothie zwar nicht so süß, aber so cremig wie mit Banane.


Alternative Zutaten für gesunde Smoothies


Die Zutatenmengen in grünen Smoothies sind flexibel, sodass Du mehr oder weniger Zutaten nach Deinem Geschmack hinzufügen kannst. Du kannst einen Spinat-Smoothie auch mit pflanzlicher Milch Deiner Wahl (wie Hafermilch, Mandelmilch oder Kokosmilch) anstelle von Wasser zubereiten. Das erhöht die Cremigkeit und auch das Sättiungsgefühl.


Anleitungen, wie Du Dir pflanzliche Milch ganz einfach selbst und günstig herstellst, findest Du unter meiner Rubrik „Rezepte“.

Das Hinzufügen eines Esslöffels Mandelbutter, Erdnussbutter oder pflanzlichem Proteinpulver (z.B. Lupinenpulver) ist eine weitere hervorragende Ergänzung zu diesem gesunden Smoothie.


Ananas und Banane machen diesen Smoothie köstlich süß. Die Limette fügt einen herben Geschmack hinzu, der sich meiner Meinung nach toll ergänzt, aber wenn Du den herben Geschmack nicht magst, lasse die Limette einfach weg.


Kokosöl kannst Du durch 2 Esslöffel Avocado ersetzen. Anstelle von Chiasamen funktionieren auch Leinsamen sehr gut.


Die richtige Zubereitung von Smoothies

Fülle immer erst die Spinatblätter in den Mixer und drücke sie richtig fest. Dann kommen die anderen Zutaten dazu. Mixe alle Zutaten in einem Mixer, beginnend bei niedriger Stufe und arbeite Dich nach oben, bis sie gut vermischt sind.


Dies sollte insgesamt etwa 45-60 Sekunden dauern. Nicht länger, weil sich die Flüssigkeit sonst erwärmt, was hitzeempfindliche Vitamine abtötet.


Grüne Smoothies schmecken am besten, wenn sie sofort serviert werden, können aber in einem luftdichten Glasbehälter bis zu 12 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden. Fülle dazu den Behälter bis zum Rand und verschließe ihn fest, um so wenig Luft wie möglich im Behälter zu haben, was zu Oxidation führt.


Wenn Du noch mehr Rezepte für leckere und gesunde Smoothies haben möchtest, dann lade Dir meine kostenfreie Datei die "5 Tage-Smoothie-Lösung" herunter. Sie erscheint als Pop-up etwa 5 Sekunden nach Aufruf meiner Homepage.


Ich wünsche Dir gesunde, nährstoffreiche Smoothies,

Nicole


Weiterführende Links:

Rezept: Spinat-Ananas-Smoothie

Ballaststoffe. Kein Ballast sondern lebensnotwendig.

Ganzheitlich entgiften ohne fasten


P.S. Umstellung kann manchmal überwältigend erscheinen. Veränderungen brauchen Zeit und es geht leichter mit Hilfe. Benötigst Du Unterstützung, weil Du nicht weißt, wie und wo Du anfangen sollst? Dann vereinbare gleich einen