Mikrobiom-Hautpflege


Das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Darm ist ausschlaggebend für die Gesundheit. Das ist seit langem bekannt.


Aber wenn es um die Hautpflege geht, werden Bakterien im Allgemeinen wahrgenommen als etwas, das wir entfernen müssen.


Zum Glück findet hier langsam ein Umdenken statt. Das Mikrobiom der Haut wird zunehmend als Schlüssel zur Verbesserung des Hautbildes angesehen. Es geht um die Ursachen von Hauterkrankungen und nicht nur um die Symptome.


Die "Normale“ Hautpflege


Herkömmliche Hautpflegeprodukte konzentrieren sich auf die Bekämpfung von Bakterien und die Beseitigung von Symptomen wie Akne, Ekzemen, unreiner Haut etc.

Sie bestehen aus einer Vielzahl von chemischen Substanzen … und auch Naturkosmetik beinhaltet zumindest Konservierungsmittel, um die Produkte haltbar zu machen und Bakterien abzutöten.


Die Mikrobiom-Hautpflege


Wie der Darm verfügt auch die Haut über ein einzigartiges Ökosystem, das aus Millionen von Bakterien, Pilzen und Viren besteht, die das Mikrobiom der Haut bilden.


Mit den neuesten Forschungsergebnissen kommen nun auch Produkte mit probiotischen Formulierungen (lebende Bakterien) auf den Markt, die die gesunden Bakterien auf der Haut unterstützen.

Bei Mikrobion-Hautpflege geht es nicht darum Bakterien abzutöten, sondern das Mikrobiom der Haut zu unterstützen und zu reparieren.


Wie funktioniert Mikrobiom-Hautpflege?


Diese spezielle Hautpflege funktioniert, indem sie das Mikrobiom der Haut mit Probiotika, Präbiotika und Postbiotika versorgt. Zum besseren Verständnis:

  • Probiotika sind lebende Mikroorganismen, denen einen positive Wirkung auf die menschliche Haut (und dem Darm) zugeschrieben wird. Probiotika in Hautpflegemitteln erhöhen die Population guter Bakterien auf der Hautoberfläche.


  • Präbiotika sind spezialisierte Inhaltsstoffe, die den nützlichen Bakterien als Nahrung dienen. Dadurch werden die „guten“ Bakterien gestärkt. Präbiotika verringern die Ausbreitung von pathogenen Keimen auf der Haut, die zu Hautunreinheiten führen können.


Postbiotika? Noch nie gehört


Vor gerade mal zwei Jahren haben kanadische Forscher noch eine Bakterienart entdeckt, die das Gleichgewicht des Mikrobioms maßgeblich beeinflusst: Die Postbiotika.


In ihrer Studie beschreiben sie ihre Entdeckung so: "Eigentlich handelt es sich bei den Postbiotika um Abfallprodukte, die entstehen, wenn die probiotischen Bakterien die präbiotischen Bakterien verdauen."


Das Wort "Abfall" ist in diesem Zusammenhang eher irreführend. Denn diese Überreste haben es ganz schön in sich.

Sie sollen Infektionen und Krankheiten vorbeugen können, weil sie offenbar in der Lage sind, schädliche Bakterien abzubauen. Außerdem sollen Postbiotika entzündungshemmend sein.


Forschungsergebnisse im Kosmetikbereich haben ergeben, dass die Anwendung von Probiotika sogar zur Vorbeugung und Behandlung von Hauterkrankungen wie Ekzemen, Akne, trockener Haut und UV-Hautschäden beitragen kann.


So hat sich gezeigt, dass bestimmte Probiotika die Hautproduktion von Ceramiden oder Lipiden ankurbeln. So wird Feuchtigkeit in der Haut eingeschlossen und die Konzentration von Akne verursachenden Bakterien vermindert (Menschen mit Ekzemen haben niedrigere Ceramidspiegel).


6 Faktoren die sich negativ auf das hauteigene Mikrobiom auswirken:


1 – Unausgewogene Ernährung

2 – UV-Strahlung

3 – Luftverschmutzung

4 – Stress/ Schlafprobleme

5 – Hautalterung

6 – Ungeeignete Pflege



Was sind die Vorteile von Mikrobiom-Hautpflege?


Dein Hautmikrobiom kommuniziert mit Deinem Immunsystem. Deswegen können sich Unregelmäßigkeiten im Haut-Mikrobiom negativ auf Deine Gesundheit auswirken.


Ein gesundes Hautmikrobiom schützt auch vor Infektionen, unterstützt die Wundheilung, minimiert oxidative Schäden und hält die Haut prall und feucht.


Das Mikrobiom ist so individuell wie der Fingerabdruck. Kein Mensch auf der gesamten Erde hat dieselbe Zusammensetzung. Es entsteht bei der Geburt und verändert sich mit dem Alter.


Auf diese genetischen Bedingungen haben wir keinen Einfluss. Jedoch können wir unserem Mikrobiom durch einen ausgeglichenen Lebensstil unter die Arme greifen.


Hochwertige Mikrobiom-Hautpflege


Das österreichische Familienunternehmen Ringana ist für seine innovativen, natürlichen und frischen Produkte bekannt. Seit 26 Jahren produziert Ringana ohne jegliche Zusatzstoffe, ja sogar ohne Konservierungsstoffe, was in dieser Form in Kosmetikprodukten einzigartig ist.


Auch beim Thema Mikrobiom ist Ringana konkurrenzlos. Mit seiner Mikrobiom-freundlichen Waschpflege bietet das Familienunternehmen natürliche Pflegeprodukte auf Hightech-Niveau.



Gut für Deine Haut, gut für Tier und Umwelt

Die Mikrofilm- Pflegeserie von Ringana reinigt nicht nur Deine Haut mit milden, natürlichen Pflegesubstanzen, sondern tut gleichzeitig auch noch Gutes für Natur und Umwelt. Denn Ringana verpackt plastikfrei, ressourcenschonend und nachhaltig.

Das Unternehmen operiert mit natürlichen und nachhaltigen Rohstoffen, engagiert sich für soziale Projekte und arbeitet mit ethischen Unternehmensstrukturen vom Rohstoffanbau bis hin zum Versand.


Möchtest Du die Mikrobiom-Pflege für Dich ausprobieren und dein Hautbild nachhaltig verbessern? Dann vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch mit mir.


Ich wünsche dir bald viel Freude bei der Körperpflege und ein gesundes Hautmikrobiom,


Deine Nicole


P.S. Du möchtest noch mehr für Deine Gesundheit tun? Dann lass uns reden. Vereinbare gleich ein kostenloses Erstgespräch mit mir und wir schauen, wie wir Deine Gesundheit langfristig und nachhaltig verbessern können.