Ist Kaffee (un)gesund?


Trinkst Du Kaffee? Dann bist Du in guter Gesellschaft. Aus Befragungen weiß man: fast jeder Deutsche trinkt Kaffee. 80 % trinken ihn täglich und drei von fünf Deutschen sogar mehrmals täglich.


Nur der Gedanke daran, diese Gewohnheit aufzugeben, sorgt bereits für schlechte Laune. Menschen, die ihren Kaffee lieben, LIEBEN ihren Kaffee.


Manche sagen, das läge an der süchtig machenden Wirkung des Koffeins, aber das wäre zu einfach.


Kaffee zu trinken ist ein ritueller Brauch. Wir lieben den Prozess des Aussuchens, den Duft der Bohnen, das warme Gefühl in unseren Händen und den wunderbaren Geschmack, den er auf unseren Lippen hinterlässt. Darüberhinaus ist Kaffee das Zentrum der Morgenroutine für die meisten Menschen und auch das gemeinsame "Kaffee trinken" ist ein wichtiger sozialer Aspekt.


Grund genug, sich das Getränk mal genauer anzusehen, denn hier scheiden sich die Geister. Ist Kaffee schlecht für die Gesundheit…oder nicht?


Kaffee ist gesund. Je nachdem


Schwarzer Bio-Kaffee ist nicht schlecht für Dich und hat sogar einige gesundheitliche Vorteile zu bieten. So ist Kaffee reich an Antioxidantien, kann somit freie Radikale einfangen und unterstützt damit das Immunsystem. 1 – 3 Tassen pro Tag werden gemeinhin als angemessen und nicht gesundheitsschädlich angesehen.


Aber – und das ist ein großes ABER – aromatisierte Lattes, Frappuccinos und andere stark zuckerhaltige, kaffeeartige Fertiggetränke enthalten keine Antioxidantien, sondern jede

Menge Zucker und künstliche Aromastoffe, sowie Zusätze aller Art. Diese Getränke haben mit Kaffee nicht mehr viel zu tun. Sie haben keinen gesundheitlichen Nutzen und können bei übermäßigem und regelmäßigem Verzehr Deine Gesundheit stark beeinträchtigen.


Die Antwort auf die Frage: „ist Kaffee ungesund?“ lautet also: Nein. Kaffee allein ist nicht ungesund, aber die Art, wie Du ihn trinkst kann Kaffeegenuss zu einem sehr ungesunden Teil Deines Tages werden lassen.


Gesundheitliche Vorteile von Kaffee


Kaffee enthält mehr als 1000 verschiedene Substanzen, von denen man bis heute noch nicht alle entschlüsselt hat. Für die meisten Menschen sicherlich überraschend ist, dass Kaffee eine nicht unerhebliche Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Antioxidantien besitzt. Die bekanntesten Vitamine im Kaffee sind die B-Vitamine. Diese sind z. B. für die Energiegewinnung und den Stoffwechsel sehr wichtig.

Die meisten Mineralstoffe im Kaffee sind Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Und natürlich – Koffein als wohl bekanntester Inhaltsstoff des Kaffees.


Koffein erhöht die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit, wirkt aufmunternd und erhöht die physische Leistungsfähigkeit. Somit ist Koffein, die am häufigsten konsumierte psychoaktive (also berauschende) Substanz auf der Welt.


Gesundheitliche Nachteile von Kaffee


Natürlich ist nicht alles an Kaffee toll. Kaffee kann Deine Gesundheit erheblich beeinflussen, vor allem, wenn Du nicht den Regeln des „gesunden Kaffeekonsums“ folgst. Einige der Nachteile können sein:

  • Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin -> erhöhte Herzfrequenz, steigender Blutzuckerspiegel

  • Angstzustände

  • Stimmungsschwankungen

  • Schlaflosigkeit

  • Reizbarkeit

  • Abhängigkeit von Koffein

Koffein-Abhängigkeit


Ich will kein Spielverderber sein, aber an alle Kaffee-Liebhaber da draussen – Ja, Koffein ist eine berauschende, süchtig-machende Substanz.


Typischerweise entsteht Abhängigkeit, wenn der Körper eine Toleranzgrenze entwickelt hat. Dann benötigt man mehr, um dasselbe Ergebnis zu erzielen. Schliesslich gelangt der Organismus an einen Punkt, an dem er nicht mehr ohne die Droge funktioniert – bekommt er sie nicht, verspürt er Entzugserscheinungen.

Symptome von Koffein-Entzug:

  • Kopfschmerzen

  • Erschöpfung

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Reizbarkeit und Depression

  • Schwindel, Erbrechen und Muskelschmerzen

Wie mit allen berauschenden Substanzen, macht auch hier die Dosis das Gift. Wird generell empfohlen, nicht mehr als 3 - 4 Tassen täglich zu konsumieren, empfehle ich persönlich nicht mehr als zwei Tassen täglich.


Vorschläge für gesunden Kaffeegenuss


Es gibt sie, die gesunden Wege Kaffee zu genießen. Um in den wahren, gesunden Genuss von Kaffee zu kommen, solltet Du Dich an folgende Regeln halten:

  1. Trinke nicht mehr als 2 Tassen Kaffee täglich

  2. Trinke nur qualitativ hochwertigen Bio-Kaffee (z. B. diesen hier www.bima-beans.com)

  3. Trinke Kaffee ohne Zucker

  4. Trinke Kaffee ohne künstliche Sirup- und Geschmackszusätze

  5. Gönnen Deinem Körper ab- und zu eine Kaffeepause (Koffein-Detox)


Ein paar Tage ohne Kaffee ist ein guter Weg herauszufinden, ob Du von Koffein abhängig bist. Stellen sich bei Dir die oben genannten Symptome ein?


Grüner Tee ist eine wunderbare Alternative zu Kaffee. Wenn Du glaubst, dass Du keinen grünen Tee magst, hast Du vielleicht noch nicht den richtigen für Dich gefunden. Tee ist wie Kaffee, es gibt zahllose Varianten zum Ausprobieren. Wie wäre es z.B mit Kräutertees oder versuche es mal mit diesem super leckeren Rezept hier: Chai Tee Latte


Ich will sicher nicht missionieren. Wenn Du bislang keinen Kaffee getrunken hast, dann brauchst Du nicht damit anfangen. Aber für die meisten Kaffee-Liebhaber sind moderate Mengen hochwertigen Bio-Kaffee gesundheitlich nicht bedenklich. Im Gegenteil.

Na dann, geh ich mir mal ne Tasse Kaffee machen.


Deine Nicole


P.S. Ich bin großer Fan von Bima Kaffee. Biologisch produziert, fair bezahlt und mit direktem Mehrwert für die Menschen und die Tierwelt in Kolumbien, unterstütze ich gerne meine Freundin Amélie und ihr Team, die sich mit viel Herzblut für den Vertrieb dieser einzigartigen Kaffeesorten in Deutschland einsetzen. Schau einfach mal bei www.bima-beans.com vorbei.