Gesunde Haut durch gesunde Ernährung


Bestimmt hast Du es auch schon mal gehört: "Dein Darm ist das Spiegelbild Deiner Haut." Das bedeutet, dass die Haut genauso viel Nahrung braucht wie alles andere in Deinem Körper.


Die Ernährung ist meines Erachtens das Wichtigste, wenn es um ein gesundes Hautbild geht, gefolgt von einer gesunden, natürlichen Hautpflege.


Im folgenden stelle ich Dir Lebensmittel vor, die für einen gesunden Darm und strahlende Haut sorgen.


Darm gesund, Haut gesund


1. Avocados und Oliven


Der erste Schlüssel zu einem gesunden Strahlen sind nährende Fette. Hochwertige kurzkettige Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren, sind für eine starke Hautbarriere und einen strahlenden Teint unerlässlich.

Durch die wertvollen Fette und Vitamine, die in der Avocado stecken, ist Avocadoöl besonders gut für trockene, spröde Haut geeignet. Außerdem zieht es schnell ein und lässt sich gut auf der Haut verteilen.


Ebenso ist die Olive schon seit Jahrhunderten als Schönheitsmittel bekannt. Wertvolles Olivenöl ist in der Kosmetikindustrie vor allem für trockene Haut ein Dauerbrenner.


Natürlich profitierst Du umso mehr von den wertvollen Inhaltsstoffen, wenn Du Avocados und Oliven regelmäßig verzehrst. Wenn Du also eine Entschuldigung brauchst, um mehr Guacamole zu essen, hier ist sie!


2. Mandeln, Cashewkerne und Walnüsse


Zink ist ein weiteres fleißiges Mineral, das für einen lebendigen, makellosen Teint unerlässlich ist. Es ist an enzymatischen Reaktionen im ganzen Körper beteiligt, einschließlich der Heilung von Wunden und der Beseitigung von Gewebeverletzungen.

Aufgrund dieser Eigenschaften wird Zink für die Heilung von Akne, Pilzinfektionen, kleinen Irritationen und Wunden verwendet.


Zink schützt auch empfindliche Haut vor Schäden durch Sonne und Umweltverschmutzung und reduziert die Produktion freier Radikale.


In Mandeln, Cashewkernen und Walnüssen stecken jeden Menge Mineralien, die sowohl Deinem Körper, als auch Deiner Haut gut tun. Du kannst sie einfach so snacken, oder cremiges Mus zubereiten (siehe Link zum Rezept unten).


3. Gurken und Wassermelonen


Für eine gesunde Haut ist es von größter Bedeutung, dass wir ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt sind. Gurken und Wassermelonen sind Lebensmittel mit dem größten Wassergehalt.

Klar, man kann sich auch kalte, frisch geriebene Gurken ins Gesicht reiben, für den Frische-Kick. Aber wem das zu eklig ist, der erzielt die gleichen Ergebnisse beim Essen von Gurken und Wassermelonen.



4. Leinsamenöl


Kaltgepresstes Leinöl von guter Qualität ist eine sehr wertvolle Quelle für pflanzliche Omega-3-Fettsäuren. In der westlichen Gesellschaft ist das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren oft unausgewogen.


Durch die Erhöhung der Aufnahme von gesunden Omega-3-Fettsäuren wird die Hautbarriere stärker gegen äußere Einflüsse. Wie wichtig Fette sind und warum fettfreie Ernährun keine gute Idee ist, habe ich in einem anderen Artikel bereits ausführlich erläutert. (Link siehe unten).


5. Orangen und Zitronen


Vitamin C ist einer der wichtigsten Nährstoffe für ein strahlendes Gesicht. Das liegt daran, dass dieses Vitamin ein starkes Antioxidans ist, das hilft, freie Radikale zu bekämpfen und den Zeichen der Hautalterung vorzubeugen.

Es unterstützt auch das Immunsystem, um unerwünschte Krankheitserreger abzuwehren, ersetzt beschädigtes Gewebe, um Unreinheiten zu bekämpfen, ist für die Produktion von Kollagen unerlässlich und hilft, die Haut vor UV-Strahlen zu schützen.


Weitere sehr Vitamin C-reiche Lebensmittel sind Acerola-Kirschen, Sanddorn, Paprika (rote und gelbe), Brokkoli und Äpfel.


6. Sauerkraut und Kombucha


Die Gesundheit unserer Haut hängt auch von einem gesunden Darmmikrobiom ab (den Milliarden guter Bakterien, die in jedem von uns leben). Der beste Weg, ein Mikrobiom zu ernähren? Mit gesunden, fermentierten Lebensmitteln.

Rohes Sauerkraut ist fermentierter Kohl und bekannt für seine gesundheitsfördernden Funktionen. Du kannst Sauerkraut nahezu zu allem essen, was herzhaft ist!


Hinunterspülen kannst Du Dein Sauerkraut mit dem probiotischen Getränk Kombucha. Wie Du ihn herstellst erkläre ich Dir im Link unten.


7. Grünes Blattgemüse und Algen


Ein weiteres wichtiges Element für eine gesunde Haut ist die Alkalisierung des Körpers – also der Ausgleich von Säuren durch Basen. Das bedeutet, täglich basische Lebensmittel zu konsumieren, die der sauren Ernährung, die wir normalerweise essen, entgegenwirken.

Mit grünem Blattgemüse jeder Art bis Du immer auf der richtigen Seite. Auch als Smoothies oder in Pulverform (Weizengras, Gerstengras oder Algen wie Spirulina oder Moringa) kannst Du gut Deine Aufnahme an Chlorophyll ergänzen.


9. Wasser


Einer der ersten Orte, an denen sich Austrocknung zeigt, ist die Haut. Wasser ist das tägliche Muss für pralle, strahlende Haut, und Du solltest versuchen, so viel wie möglich davon zu trinken. Reines Wasser, frei von Chemikalien, Farb- und Zusatzstoffen oder Kohlensäure sollte die Hauptquelle für Deine Flüssigkeitsversorgung sein.


Für diejenigen, denen es schwerfällt Wasser zu trinken, empfehle ich einem Spritzer Zitrone oder ein paar Zweige frische Minze hinzuzufügen.


Wie gut ist Dein Leitungswasser?

Hier geht's zum kostenlosen Test!


Wenn Du Wasser aus der Leitung trinkst, solltest Du sicher sein, dass es frei von jeglichen Rückständen ist. Wenn Du wissen möchtest, wie gut die Qualität Deines Leitungswassers ist, dann schreibe mir einfach eine Nachricht. Ich sende Dir dann einen Gutschein für einen kostenlosen Trinkwasser-Test von der Firma Walutec zu.



Ich hoffe, diese Tipps geben Dir einige wertvolle Impulse zum Wohle Deiner Haut. Natürlich ist die Liste bei weitem nicht vollständig. Der weitgehende Verzicht auf Milchprodukte, Zucker, stark industriell verarbeitete Speisen und Alkohol - kurzum, alles, was Deine Darmflora schwächt, ist in jedem Fall sinnvoll.


Deine Nicole


Weiterführende Links:

Cremiges Mandelmus

Fettfreie Ernährung? Bloß nicht!

Darmgesundheit verbessern? So geht's!

Wieviel Wasser pro Tag?


P.S. Du möchtest noch mehr für Deine (Darm)-Gesundheit und ein strahlendes Hautbild tun? Dann vereinbare am besten gleich ein kostenloses Gespräch mit mir! Hier geht's zum Kontakt