Chronische Entzündungen, die Zeitbombe im Körper

Aktualisiert: 15. Aug. 2021

Wir leben im Zeitalter der modernen Medizin und doch sind chronische Entzündungen auf dem Vormarsch. Weltweite Forschungslabore berichten ständig von neuen Durchbrüchen im Kampf gegen die Krankheiten unserer Zeit. Aber die Statistik spricht leider dagegen. “Zivilisationskrankheiten“ haben sich in den letzten 40 Jahren verdreifacht: Die Anzahl an Diabetes ist im letzten Jahrzehnt um 40 % (!) angestiegen (Quelle: DEGS Großstudie, Robert- Koch-Institut). Krebs hat sich verdoppelt und speziell Darmkrebs vervierfacht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen machen ein Drittel aller Krankheiten und Todesfälle aus.


Chronische Entzündungen auf dem Vormarsch



Wie kann das sein? Unbestritten ist, dass unsere Ernährung, unsere psychische Verfassung, unsere Bewegung etc. einen enormen Einfluss auf unseren Organismus haben. Diese Faktoren halten uns gesund – oder sorgen in unserem Körper für ein Ungleichgewicht. In unserem Inneren entstehen Entzündungen, die äußerlich kaum wahrnehmbar sind, jedoch langfristig als Hauptrisikofaktor für chronische und lebensbedrohende Erkrankungen verantwortlich sind.


Chronische oder akute Entzündung: die Unterschiede


Prinzipiell sind Entzündungen eine gute Sache. Akute Entzündungen sind Selbstheilungsprozesse des Körpers, bei dem Krankheitserreger getötet und geschädigtes Gewebe wieder aufgebaut wird. Eine akute Entzündung spüren wir deutlich an Rötungen, Schwellungen, Wärme, Schmerz und eingeschränkter Funktion. Ist der Auslöser für die Entzündung beseitigt, dann verschwinden alle Symptome und der Heilungsprozess ist vollendet.


Chronische Entzündungen dagegen, sind nicht durch solche Symptome zu erkennen. Die Ausbreitung verläuft schleichend und die Beschwerden sind viel unspezifischer. Müdigkeit, Erschöpfung und Schwäche können auftreten, aber auch Ruhelosigkeit, Anspannung, Schlafstörungen und Kopfschmerzen.


Chronische Entzündung und ihre Folgen


Diese, äußerlich kaum wahrnehmbaren, Entzündungen breiten sich langsam im Körper aus und können großen Schaden anrichten. Sie bahnen sich ihren Weg zu unseren Organen und verursachen hier eine langsame Zerstörung von Gewebe. Grundsätzlich kann jedes Organsystem betroffen sein und daraus folgende Krankheiten entstehen:

  1. der Darm (Verdauungsstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Autoimmunerkrankungen)

  2. die Innenwände der Gefäße (Arteriosklerose)

  3. Nerven und Gehirn (Alzheimer, Demenz)

  4. Knochen (Osteoporose)

  5. Gelenke (Arthritis, Gicht)

  6. die Bauchspeicheldrüse (Diabetes)

  7. Schleimhäute (Allergien)

  8. Reproduktionsorgane (Unfruchtbarkeit)

  9. das Herz (Herzinfarkt, Schlaganfall)

  10. Schilddrüse (Depressionen, Übergewicht, Untergewicht, hormonelle Störungen)

Ursache, Vorbeugung und Therapie von chronischen Entzündungen


Wie so oft, sind auch hier zwei Hauptursachen maßgeblich für chronische Entzündungen:

  1. Stress als Folge von psychosozialen und emotionalen Herausforderungen im Alltag

  2. Falsche Ernährung und dadurch die Dysbiose im Darm


Eine chronische Entzündung lässt sich mittels einer Blutanalyse zweifelsfrei feststellen. Glücklicherweise kann sie gut behandeln, indem vor allem auf eine gesunde Lebensführung geachtet wird. Dazu gehören:

  1. eine antientzündliche Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Weitgehend zuckerfrei, kein Brot (Gluten) und keine Milch (Laktose), dafür aber viel Omega-3 in Form von Leinöl, Walnüssen und Algenöl

  2. die konsequente Ausschaltung von Giften und entzündungsfördernden Faktoren (Nikotin, Industriezucker, unverträgliche Nahrungsmittel etc. )

  3. eine sorgfältige Mundhygiene, da sich von der Mundhöhle Entzündungen ausbreiten können. (Siehe auch meinen Blogbeitrag zur biologischen Zahnmedizin)

  4. Pflege der Darmflora durch regelmäßige probiotoische Kuren und ausreichend Ballaststoffe, um Verdauung und Darmflora zu stärken

  5. täglich mindestens 20 Minuten Sport mit einem Puls über 100

  6. mehr Stressreduzierung im Alltag (z. B. durch Einbau von 10 Minuten täglicher Meditation)

Es ist also wieder das Zusammenspiel aus Körper und Seele, das zu einer vollständigen und dauerhaften Heilung einer chronischen Entzündung führt. Ist beides im Gleichgewicht, gehören die Entzündungen bald der Vergangenheit an.

Ich wünsche Dir ganzheitliche Gesundheit,


Deine Nicole


P.S. Vermutest Du bei Dir eine chronische Entzündung? Brauchst Du Hilfe bei der Umstellung auf pflanzenbasierte Ernährung, um der Entzündung Einhalt zu gebieten? Dann ist mein 3-Tage-Detox-Programm genau das richtige für Dich. Hol es Dir hier und fange gleich an. Für nur 27 Euro legst Du den Grundstein für Deine ganzheitliche Gesundheit.

#Meditation #Ernährung #Seele #Ballaststoffe #chronische #Entzündungen #akut #chronisch #Stress