Mit Kräutern gegen Sommerhitze

Aktualisiert: Juli 18


Verschiedene Kräuter, Salbei, Kamille, Rosmarin, Basilikum, Zitronen

Gewürze und Kräuter dienen nicht nur dem Würzen von Speisen. Sie erfüllen auch eine wichtige Aufgabe im Körper: sie regen die Verdauung an fördern die Verdaulichkeit des Speisebreis. Aber nicht nur das. Gewürze und Kräuter wirken thermisch, das heißt, es gibt Kräuter die wärmen und solche die uns kühlen/erfrischen.


Heute erkläre ich Dir, wie die 5 Geschmäcker in unserm Körper wirken und welche Kräuter gegen typische Sommerbeschwerden helfen. Ausserdem möchte ich Dir einen kleinen Überblick geben, wie du welches Gewürz/Kraut auf Grund seiner Wirkung anwendest.


Es gibt 5 Geschmacksrichtungen: sauer, bitter, süß, scharf, salzig. Jeder Geschmack hat eine eigene Wirkung auf unseren Körper:

  • sauer zieht zusammen

  • bitter leitet aus und trocknet

  • süß harmonisiert

  • scharf regt an

  • salzig löst und bindet

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist jede Geschmacksrichtung einem Organ zugeordnet. Die Geschmäcker überbringen die Botschaften aus der Nahrung zu den jeweiligen Organen. Der saure Geschmack liefert zur Leber, der bittere zum Herzen, der süße zur Milz (gemeint ist hier der natürlich süße Geschmack von z. B. Karotten, Kürbis etc. nicht der „zuckersüße“, industrielle Geschmack), der scharfe zur Lunge und der salzige zu den Nieren.


Das heißt natürlich nicht, dass sich Leberprobleme immer mit dem sauren Geschmack lösen lassen oder alle Lungenerkrankungen mit Chili zu heilen sind. Doch bestimmte Beschwerden eines Organs können tatsächlich direkt über den zugehörigen Geschmack reguliert werden.


Nehmen wir das Beispiel der Lunge: Wenn wir unter Schleimsymptomen (Schnupfen oder Bronchitis usw.) leiden, so bringt der scharfe Geschmack Linderung, weil er Schleim auflösen kann. Bei trockenem Husten ist der scharfe Geschmack kontraproduktiv, weil er austrocknet.


Wenn wir die Wirkung der Geschmäcker in unserem Körper richtig verstehen, können wir sie im Hinblick auf unsere Beschwerden richtig einsetzen.


Die Wirkung des Geschmacks


Wenn es draußen sehr heiß ist, versucht der Körper seine Temperatur durch verstärkte Schweißproduktion zu senken. Durch das starke Schwitzen gehen Flüssigkeit, Mineralstoffe und Spurenelemente verloren. Um für zusätzliche Abkühlung zu sorgen, weiten sich auch die Blutgef